PhysiotherapeutInnenBaumgartner Beatrix




Detail-Infos zu Beatrix Baumgartner, MSPhT

Kontakt:
1180 Wien, Scheidlstraße 53  Karte
Mobil: 0699 - 10280878Mobil: 0699 - 10280878

Internet:
Thematische
Arbeitsschwerpunkte:
Frauen-Themen
Neurologie
Orthopädie
Osteoporose
postoperative Behandlungen
Prävention
Rehabilitation
Schmerztherapie
Sportphysiotherapie
Unfallchirurgie
Wirbelsäulen-Erkrankungen

Methodische
Arbeitsschwerpunkte:
Manuelle Therapie
Medizinische Trainingstherapie
Osteopathie
Tiergestützte Therapie

Settings:
Einzeltherapie
Online-Beratung (Chat/Skype)
Telefonische Beratung
Videotelefonie
Hausbesuche

Zielgruppen:
Kinder
Jugendliche
Erwachsene
Ältere Menschen

Fremdsprachen:
Deutsch
Englisch
Französisch

Wahlverträge:
KFA
KFA Wien

Hausbesuche:
1170 Wien
1180 Wien
1190 Wien
2840 Grimmenstein



Freie Plätze und Termine von Beatrix Baumgartner, MSPhT

Dienstleistung Kapazitäten frei Anmerkung
Physiotherapie Freie Plätze



Downloads von Beatrix Baumgartner, MSPhT

Exxentric Training
Unabhängig davon, ob es ihr Ziel ist, ihre sportlichen Leistungen zu verbessern, eine Verletzung zu verhindern oder zu rehabilitieren oder ihre allgemeine Gesundheit und Fitness zu verbessern, das Exxentric Flywheel - Training bietet Ihnen all diese Vorteile.
Es erhöht die Wirksamkeit des Krafttrainings, indem die Trägheit eines Schwungrads, anstelle der einfachen Schwerkraft angewendet wird, um einen optimalen Widerstand zu erzeugen.
Das Exxentric Flywheel bietet Ihnen die Möglichkeit effe
13,5 KB
Kaatsu - das Drucktraining aus Japan
KA (加) "zusätzlich" ATSU (圧) "Druck"

Über sensor-kontrollierte Luftdruckbänder wird die Blutzirkulation im Organismus modifiziert. Die daraus resultierenden biochemischen Veränderungen führen im gesamten Körper in sehr kurzer Zeit zu einer breiten Basis von Trainingseffekten. Durch das allgemein gesteigerte anabole Milieu werden Heilungsprozesse signifikant beschleunigt, Kraft und Muskeln aufgebaut und Gefäßfunktionen verbessert - ohne hohe externe Belastungen!
15,5 KB
Screening Test- wie fit bin ich- wie werde ich wieder fit
Nur wer misst macht den Fortschritt in Rehabilitation und Training auch sichtbar. Wann kann ich meinen Beruf wieder ausüben? Wann kann ich meinen Sport wieder ausüben? Wann kann ich wieder Wettkämpfe bestreiten?
Prävention- Rehabilitation- Return to sport
15 KB


Interview von Beatrix Baumgartner, MSPhT

F: Was hat Sie bewogen, gerade Ihren Beruf zu ergreifen?

Aus einer Dynastie an Medizinern kommend wollte ich als begeisterte Sportlerin einen bewegten Beruf aus dem medizinischen Feld. Weiters bin ich sehr kommunikativ und arbeite gerne mit Menschen.

F: Welche besonderen Fähigkeiten sind Ihrer Meinung nach in Ihrem Beruf gefordert?

Empathie
Kommunikationsfähigkeit
Motivationsfähigkeit
3-dimensionales Vorstellungsvermögen
logisches Denken und kombinieren
Freude an Bewegung - in Bewegung denken


F: Weshalb haben Sie sich gerade für Ihre Arbeitsschwerpunkte entschieden?

Als aktive Sportlerin habe ich mir selbst schon einige Verletzungen zugezogen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass dies neben körperlichen Schmerzen auch seelisches Leid bedeutet. Ich möchte Menschen auf ihrem Weg zu Schmerzfreiheit und Bewegungsfreude begleiten.
Durch meine eigenen Verletzungen konnte ich die faszialen Zusammenhänge erspüren und habe die Wichtigkeit der Faszienbehandlung erkannt.


F: Was erachten Sie als Ihren bisher größten beruflichen Erfolg?

-Patienten vor Operationen bewahrt zu haben
-Glückliche Gesichter und Briefe dankbarer Patienten
-FDM Instruktorin geworden zu sein
-Mastertitel in Sportphysiotherapie
-Ein Buch geschrieben zu haben
-Vortragende auf internationalen Kongressen zu sein


F: Wodurch glauben Sie, könnten die Menschen vermehrt für Ihre Dienstleistungen interessiert werden?

Mundpropaganda ist die beste Werbung
Wenn der Wunsch nach körperlicher Fitness bis ins hohe Alter besteht- jetzt schon an später denken und präventiv behandeln und trainieren
Das Auto stellt man ja auch zum Service, damit es gar nicht erst kaputt geht


F: Arbeiten Sie auch mit BerufskollegInnen oder mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen?

Ich habe ein Netzwerk an ÄrtzInnen, KollegInnen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und TrainerInnen

F: Bieten Sie auch selbst Veranstaltungen an (Seminare, Workshops, Gruppen, Vorträge usw.)?

Ja, im Rahmen des Fascia Center Vienna. Für Professionisten aber auch für Jedermann/frau.
Ich selbst unterrichte FDM, Flossing, Fazer und Faszientraining national und international
Weiters biete ich Inhouse Schulungen für medizinische Institutionen und Vorträge für Firmen im Sinne von Betriebsgesundheit.


F: Welches Ziel wollen Sie in Ihrem Beruf noch erreichen?

Ich möchte Schmerzen noch besser verstehen und behandeln können. Hierzu werde ich mich in der nächsten Zeit mir dem Gehirn und mit Neuroathletik auseinandersetzen.
Auch ins Thema Ernährung möchte ich mich noch mehr vertiefen- wie nimmt sie Einfluss auf die Wundheilung und Entzündungsprozesse im Körper.


F: Was bedeutet für Sie Glück?

Gesundheit
Innere Ruhe und Zufriedenheit
Das Gefühl angekommen zu sein
Bewegungsfreiheit
Natur
'Wer sagt glück kann man nicht anfassen hat niemals einen Hund gestreichelt'


F: Wenn Sie die berühmte "Gute Fee" nach drei Wünschen fragen würde, welche würden Sie äußern?

gesund alt werden
familiäre Geborgenheit
eine 'Tunnel' surfen


F: Welche drei Gegenstände würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Wasserfilter
Survival Kit
Surfboard


F: Was ist Ihr Lebensmotto?

Alle wünsche werden klein, gegen den gesund zu sein!
Man darf sich niemals von einem schlechten Moment, all die guten Momente verderben lassen.
Egal, was auch passiert, niemand kann dir die Tänze nehmen, die du schon getanzt hast.


F: Welche wichtige Frage haben Sie in diesem Interview vermisst?

Was empfehlen sie ihren Patienten?

F: ... und wie würden Sie darauf antworten?

Bleibt in Bewegung- Leben ist Bewegung!
Unser Körper kann sich ständig erneuern- geben wir ihm positive Anpassungsreize.
Die optimale Dosis an Bewegung macht den Unterschied.
Höre auf Deinen Körper- er besitzt Selbstheilungskräfte und kennt oftmals die Lösung des Problems.




Lebenslauf von Beatrix Baumgartner, MSPhT




Beatrix Baumgartner, MSPhT

1996 - 1999Akademie für Physiotherapie am Wilhelminenspital in Wien
2000 - 2004Physiotherapeutin am LKH Grimmenstein-Hochegg ( Neurologie, Orthopädie, Hippotherapie)
2004 - 2007mobile Physiotherapie für das NÖ HIlfswerk in Aspang am Wechsel
seit 2005zusätzlich selbständige Tätigkeit in der Praxis für Physiotherapie und Osteopathie Forthuber
seit 2007100 % freiberuflich tätig in der Praxis Forthuber
seit 2008zusätzlich Eröffnung der Praxis in Wien
2001 - 2007Ausbildung zur Osteopathin an der Wiener Schule für Osteopathie
2005 - 2007Universitätslehrgang für Sportphysiotherapie in Wien
2000 - 2011zahlreiche Fortbildungen: Kinesiotape, lokale Stabilisation, Bobath, Hippotherapie
2008 - 2009postgraduate Kurse Fasziendistorsionsmodell (FDM)
seit 2009Start der biodynamischen Osteopathieausbildung
seit 2011Lehrassistentin an der Wiener Schule für Osteopathie
seit 2012Start Universitätslehrgang " Neues in der Osteopathie" ( Donau Uni Krems)
2012Absolvierung FDM IC ( int. Certificate) und
Beginn des Assistenztätigkeit FDM
( Typaldos Seminar)
2012 - 2013Fascial Fitness Ausbildung
( Basis- Aufbau- Advanced in München)
2013Fascial Manipulation ( Stecco)
Level 1 und 2 , internationale Kurse in Italien
2013Myofascial Taping Kurs
2014Gründung des FASCIA-CENTER-VIENNA
( Kursangebote zum Thema Faszie)
2014Fascial Manipulation Level 3 ( Italien)
Fascia research summer school ( Uni Ulm)
2015Abschluss Master of sportsphysiotherapy an der Universität Wien
2016Instruktorin FDM
( Prüfung durch EFDMA)
2018Buch Faszientraining Outdoor veröffentlicht
2019OS Coach
Screening und Tests








Sie sind hier: TherapeutInnen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung