PhysiotherapeutInnenDuque Crane Pedro Pablo




Detail-Infos zu Pedro Pablo Duque Crane

Kontakt:
1100 Wien, Laaer-Berg-Straße 67-69Karte
Adress-Info: Praxisgemeinschaft (Montag 14-20 Uhr)

1060 Wien, Lehargasse 1/2Karte
Adress-Info: Dr Schmida Yoga Institut (Unterschiedliche Tage)
Mobil: 0680 - 1152559Mobil: 0680 - 1152559


Internet:
Thematische
Arbeitsschwerpunkte:
Ergonomie-Beratung
Heilgymnastik
Orthopädie
postoperative Behandlungen
Schmerztherapie
Sport-Verletzungen
Stress / Entspannung
Unfallchirurgie

Methodische
Arbeitsschwerpunkte:
Craniosacrale Therapie
FDM (Fasziendistorsionsmodell)
Funktionelle Bewegungslehre (FBL)
Heilmassage
Kinesiologie
Manuelle Therapie
Osteopathie

Settings:
Einzeltherapie

Zielgruppen:
Jugendliche
Erwachsene
Ältere Menschen

Fremdsprachen:
Deutsch (Studium)
Englisch (Studium)
Französisch (Studium)
Italienisch (Studium)
Spanisch (Muttersprache)

Wahlverträge:
BVAEB
ÖGK
SVS



Freie Plätze und Termine von Pedro Pablo Duque Crane

Dienstleistung Kapazitäten frei Anmerkung
Physiotherapie
WAHLTHERAPEUT,PRIVAT-Keine Kassen
Freie Plätze WAHLTHERAPEUT,PRIVAT-Keine Kassen

Art Datum / Wochentag Zeit von - bis Anmerkung
jeden Montag 14:00 bis 20:00 Laaerbergstrasse 67-69 1100 Wien
jeden Dienstag 08:00 bis 20:00 Lehargasse 1/2 1060 Wien
jeden Mittwoch 08:00 bis 20:00 Lehargasse 1/2 1060 Wien


Bilder-Galerie von Pedro Pablo Duque Crane



Downloads von Pedro Pablo Duque Crane

lebenslauf
Wo ich gearbeitet und studiert habe
5640,5 KB
Flyer 5640,5 KB
Flyer 4962,8 KB


Interview von Pedro Pablo Duque Crane

F: Was hat Sie bewogen, gerade Ihren Beruf zu ergreifen?

Der wichtigste Grund ist - auch wenn es oft erwähnt wird - dass ich Menschen helfen möchte gesund zu werden. Der Beruf bietet mir ausserdem Gelegenheit mit Leuten in Kontakt zu treten und ihnen Freude zu schenken. Das ist unbezahlbar.

F: Welche besonderen Fähigkeiten sind Ihrer Meinung nach in Ihrem Beruf gefordert?

Talent, Einsatz, Fairness, Verständnis, Geduld und Positive Energie

F: Weshalb haben Sie sich gerade für Ihre Arbeitsschwerpunkte entschieden?

Ich betrachte den menschlichen Körper als Einheit - daraus haben sich neue Türen für mich geöffnet. Ich habe gelernt, dass es ein gründliches Gesamtbild braucht, um den Gesundheitszustand eines Patienten zu verstehen. Oft kann ich daurch Patienten helfen, in dem ich ihnen eine neue Perspektive zeige.

F: Was erachten Sie als Ihren bisher größten beruflichen Erfolg?

Ich konnte die berufliche Situation einer Patientin retten. Ihre Firma wollte sie in die Pension schicken, weil sie den Arm nicht mehr bewegen konnte. Mit großer Mühe haben wir zusammen einen Ausweg für sie finden können.

F: Wodurch glauben Sie, könnten die Menschen vermehrt für Ihre Dienstleistungen interessiert werden?

Vor allem durch Verstandnis, Engagement, Einsatz,Ehrlichkeit und eine große portion Mühe

F: Arbeiten Sie auch mit BerufskollegInnen oder mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen?

Natürlich, man kann nicht verschlossen bleiben. Ich freue mich sehr auf Feedback und das Zusammenlernen. Man kann auch von Patienten so viel erfahren. Sie sind unsere besten Lehrer.

F: Bieten Sie auch selbst Veranstaltungen an (Seminare, Workshops, Gruppen, Vorträge usw.)?

Nein, noch nicht, aber ich erkläre interessierten kollegen gerne neue Konzepte

F: Welches Ziel wollen Sie in Ihrem Beruf noch erreichen?

Besser zu werden und mehr Verständnis für den Körper und Menschen zu schaffen.

F: Was bedeutet für Sie Glück?

Man musst nicht so viel haben, oft reicht es schon einfach weniger zu brauchen. Man sollte kleine Momente schätzen, weil sich oft alles schnell ändern kann.

F: Wenn Sie die berühmte "Gute Fee" nach drei Wünschen fragen würde, welche würden Sie äußern?

Das Leben bis zu Ende genießen
Jeden Tag etwas Neues lernen
Mehr Zeit mit menschen zu verbringen, die ich vermisse


F: Welche drei Gegenstände würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Mein Lieblingsbuch
Mein Werkzeug
Mein Fahrrad


F: Was ist Ihr Lebensmotto?

Always Look at the bright side of Life

F: Welche wichtige Frage haben Sie in diesem Interview vermisst?

Ob sie gerne Fortbildungen oder Neues schätzen

F: ... und wie würden Sie darauf antworten?

Das ist einer des wichstigsten punkte in diesem Beruf.



Lebenslauf von Pedro Pablo Duque Crane




Pedro Pablo Duque Crane

2015„Faszien Distorsion Model Nach Typaldos”, Wien, Österreich;
Drei Kurse.
2016„PRAXIS MARGARETEN” , Wien, Österreich;
Beschäftigung als selbständiger Physiotherapeut und Osteopath bei
akuten und chronischen Fällen.
seit 2008„WSO” (WIENER SCHULE FÜR OSTEOPATHIE), Wien, Österreich;
Im Sechsten Jahr der Osteopathischen Ausbildung.
seit 2013„LAAERBERG PRIVATE PRAXIS ”, Wien, Österreich;
Beschäftigung als selbständiger Physiotherapeut und Osteopath bei
akuten und chronischen Fällen.
seit 2007„DR HARTL PHYSIKALISCHES INSTITUT ” , Wien, Österreich;
Physiotherapeutische Aktivität (meistens Trauma Patienten, aber auch Neurologische Patienten) mit Konservativen und Vorbeugungs- Behandlungen.
2006„BIOSAN, AMBULATORIUM FÜR PHYSIKALISCHE MEDIZIN”, Korneuburg, Niederösterreich, Österreich;
Physiotherapeutische Aktivität (meistens Trauma Patienten, aber auch Neurologische Patienten) mit Konservative und Vorbeugung Behandlungen.
2003 - 2005„ALTENHEIM VILLA SERENA”, Bologna, Italien;
Physiotherapeutische Aktivität mit meistens chronischen Patienten, Gruppengymnastik und Ergotherapie.
2003„ALTENHEIM IL PELLICANO”, Bologna, Italien;
Physiotherapeutische Aktivität mit meistens chronischen Patienten,Gruppengymnastik und Ergotherapie.
2002„REHABILITATIONSZENTRUM VILLA BELLOMBRA”, Bologna, Italien;
Physiotherapeutische Aktivität mit operierten Patienten und akuten neurologischen Patienten.
2001 - 2002„ALTENHEIM RSA SCARPARI FORATTINI”, Mantova, Italien;
Physiotherapeutische Aktivität mit meinstens Chronische Patienten, Gruppengymnastik und Ergotherapie
1997 - 2000„UNIVERSITÄT FÜR GESUNDHEITSWISSENCHAFTEN”, Sevilla, Spanien;
Abschluss: Diplom in Physiotherapie, (Diplomatura en Fisioterapia).
2001„SPORT MASSAGE KURS ”,- Sevilla, Spanien;
450 Stunden Fortbildung in Massagen
2004„PHYSIO FORMATION”, Madrid, Spanien;
36 Stunden Fortbildung in Palpation/Anatomie und Klinischen Diagnosen in Physiotherapie.
1998 - 1988„JAMES F. BONNER M.D- WILLIAM C. MURPHY - D.O, LPT/PHYSICAL THERAPY, PHYSICIAN CLINIC”, Pennsylvania, USA;
Freiwilliger Dienst als Physiotherapeut








Sie sind hier: TherapeutInnen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung