Physiotherapeut*innen aus
ganz Österreich

 



Physiotherapeut*innenFischer Ulrike




Detail-Infos zu Ulrike Fischer, MSc

Kontakt:
1100 Wien, Reumannplatz 1/4/21  Karte
Mobil: 0699 - 11 05 10 44Mobil: 0699 - 11 05 10 44

Internet:
Thematische
Arbeitsschwerpunkte:
Beckenboden-Training
Frauen-Themen
Kopf - Kiefer - Nacken
Neurologie
Onkologie
Orthopädie
Parkinson
postoperative Behandlungen
Rehabilitation
Schmerztherapie
Wirbelsäulen-Erkrankungen

Methodische
Arbeitsschwerpunkte:
Craniosacrale Therapie
FDM (Fasziendistorsionsmodell)
Manuelle Therapie
Osteopathie

Settings:
Einzeltherapie
Hausbesuche

Zielgruppen:
Kinder
Jugendliche
Erwachsene
Ältere Menschen
Hochbetagte

Fremdsprachen:
Englisch

Wahlverträge:
BVAEB
KF Linz
KFA
KFA Baden
KFA Badgastein
KFA Bregenz
KFA Graz
KFA Hallein
KFA Salzburg
KFA Steyr
KFA Tirol
KFA Villach
KFA Wels
KFA Wien
KFG
KFL
KUF Landesbeamte Tirol
KUF Landeslehrer Tirol
ÖGK
OÖ LKUF
SVS

Hausbesuche:
1100 Wien
1230 Wien



Freie Plätze und Termine von Ulrike Fischer, MSc

Dienstleistung Kapazitäten frei Anmerkung
Physiotherapie Freie Plätze



Interview von Ulrike Fischer, MSc

F: Was hat Sie bewogen, gerade Ihren Beruf zu ergreifen?

Die Arbeit mit Menschen und Interesse an der Medizin

F: Welche besonderen Fähigkeiten sind Ihrer Meinung nach in Ihrem Beruf gefordert?

Einfühlungsvermögen, viel Sensibilität (etwas zu spüren - nicht nur mit den Fingern, den Patienten als "Ganzes" wahrzunehmen), Ausdauer, gute körperliche und seelische Belastbarkeit

F: Weshalb haben Sie sich gerade für Ihre Arbeitsschwerpunkte entschieden?

Die Bereiche Neurologie, Orthopädie und Schmerztherapie bieten mir ein großes Behandlungsspektrum! Ich 'tüftle' sehr gerne und lasse nicht locker, bis ich einem Problem auf die Spur gekommen bin

F: Was erachten Sie als Ihren bisher größten beruflichen Erfolg?

.....die Zufriedenheit meiner Patienten

F: Wodurch glauben Sie, könnten die Menschen vermehrt für Ihre Dienstleistungen interessiert werden?

1) Mein vielfältiges Therapieangebot und die Möglichkeit sowohl Physiotherapie, Osteopathie und Schmerztherapie auf jeden Patienten individuell abstimmen zu können
2) Große Empathie und Engangment für die Probleme jedes Einzelnen
3) Jahrelange Erfahrung


F: Arbeiten Sie auch mit Berufskolleg*innen oder mit Expert*innen aus anderen Berufsgruppen zusammen?

Es besteht eine sehr gute Zusammenarbeit mit mehreren Orthopäden sowie Neurologen und in unserer Praxis arbeiten auch andere Therapeuten mit zum Teil anderen Schwerpunkten.

F: Bieten Sie auch selbst Veranstaltungen an (Seminare, Workshops, Gruppen, Vorträge usw.)?

Sehr selten.

F: Welches Ziel wollen Sie in Ihrem Beruf noch erreichen?

Nach erfolgreicher Beendigung des Masterstudiums in Osteopathie interessiert mich vor allem die neuen Entwicklungen in der Osteopathie! Sehr bedeutsam ist es für mich, nicht stehen zu bleiben! Da sich im Bereich der Faszientherapie gerade sehr viel Neues ergibt, möchte ich in diesem Gebiet mein Wissen am Laufenden halten!

Als Fortführung und Vertiefung der Craniosacralen Therapie sehe ich die Ausbildung in Biodynamischer Osteopathie als große Bereicherung.

Ich glaube, dass mir nie langweilig wird :-) .... es gibt noch sooooo viele interessante Dinge zu sehen und zu lernen!!!!!


F: Was bedeutet für Sie Glück?

Zufriedenheit und wohl am wichtigsten Gesundheit! Sehr oft sind es aber auch ganz kleine Dinge, die mich glücklich machen wie z.B. das Lächeln meiner Tochter .... eine in der Sonne glitzernde Winterlandschaft ..... eine gelungene Schiabfahrt....

F: Wenn Sie die berühmte "Gute Fee" nach drei Wünschen fragen würde, welche würden Sie äußern?

Meine Gesundheit und die meiner Familie zu bewahren .... einen Zauberstab für alle, die unheilbar krank sind und als dritten Wunsch würde ich gerne in die Antarktis reisen

F: Welche drei Gegenstände würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

1) Ein Flugzeug, damit ich von dieser einsamen Insel wieder weg komme
2) Eine Hängematte
3) Ein gutes Buch


F: Was ist Ihr Lebensmotto?

Auch eine schwere Türe hat nur einen kleinen Schlüssel nötig und
Träume nicht dein Leben sondern lebe deinen Traum




Lebenslauf von Ulrike Fischer, MSc

1989 - 1992
Ausbildung zur Dipl. Physiotherapeutin am AKH Wien
1992 - 1995
Dipl. Physiotherapeutin an der Universitätsklinik für Neurologie/AKH Wien

Schwerpunkte:
Therapie nach Schlaganfall, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, Bertreuung von Patienten nach einem Bandscheibenprolaps sowie die postoperative Betreuung nach Bandscheibenoperationen
seit 1994
Betreuung von Patienten mit neurologischen oder orthopädischen Problemen als freiberuflich tätige Physiotherapeutin
seit 1994
laufend Weiterbilldungen in den Bereichen Neurologie, Orthopädie, Atemtherapie und Schmerztherapie
1995 - 1997
Karenz
1997 - 2003
Diplomierte Physiotherapeutin an der Universitätsklinik für Innere Medizin/Intensivmedizin

Schwerpunkte: Atemtherapie, Frührehabilitation nach Herzinfarkt, Schlaganfall,.....
2001 - 2002
Ausbildung in Akupunktmassage nach Penzel; Abschluss mit Prüfung und Diplom
seit 2001
Gemeinschaftspraxis für Physiotherapie am Laaerberg

Schwerpunkte:
In der Neurologie: Schlaganfall, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson
In der Orthopädie: Probleme am Bewegungsapparat; im Besonderen Wirbelsäule, Hüfte, Knie, Sprunggelenk und Schulter
seit 2002
Start der Osteopathieausbildung an der Wiener Schule für Osteopathie
seit 2005
Zusammenarbeit mit Dr. Max Böhler
Praxis für Orthopädie und Physiotherapie/Osteopathie
2005
Erfolgreicher Abschluss der strukturellen Osteopathie
2006
Erfolgreicher Abschluss der Cranio Sacralen Osteopathie
2007
Erfolgreicher Abschluss der visceralen Osteopathie
2008
Erfolgreicher Abschluss der 6jährigen Ausbildung zur Osteopathin
2008
Start des Universitätslehrganges für den Master in Osteopathie an der Donauuniversität Krems
seit 2008
Lehrassistententätigkeit an der Wiener Schule für Osteopathie
2009
Post graduate Kurse: Typaldos 1, 2 und 3 (Fasziendystorsionsmodell)
2009
Ausbildung zur Supervisorin in Osteopathie
2010 - 2018
Biodynamische Cranialosteopathie bei Tom Shaver Level 1 - 9
2011
Abschluss des Universitätslehrganges mit dem Master of science in Osteopathie
2013
Post graduate Seminar: Osteopathie in der Gynäkologie
2013
Post graduate Seminar: Funktionsstörung des Kiefergelenks / Zahnregulierung bei Philip Van Caille
seit 2014
Hospitationspraxis für Osteopathiestudent/innen
2014
Manipulationskurs für Wirbelsäule und Hüfte
2014
Faszienforschungswoche an der Universität Ulm
2014
Zusatzausbildung: Kiefergelenk in der osteopathischen Verkettung bei Erwachsenen bei Philip Van Caille
2016
Faszienkurs "Der geschmeidige kraftvolle Rücken" bei Divo Müller
2016
Fascia - Tonning Kurs bei Divo Müller
2017
Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht
2018
Post graduate Seminar: Mechanical Link Level 1
2018
Faszienkongress Berlin: die neuesten Forschungsergebnisse rund um die Faszie
2018
Faszientraining Beckenboden Grund- und Aufbaukurs bei Divo Müller
2019
Manuelle und gerätegestützte Therapieformen in der Narbenbehandlung bei Prof. Dr. Robert Schleipp
2019
Post graduate Seminar: Endokrine und exokrine Drüsen
2020
Narbenbehandlung nach Liedler



Ulrike Fischer, MSc

1989 - 1992Ausbildung zur Dipl. Physiotherapeutin am AKH Wien
1992 - 1995Dipl. Physiotherapeutin an der Universitätsklinik für Neurologie/AKH Wien

Schwerpunkte:
Therapie nach Schlaganfall, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, Bertreuung von Patienten nach einem Bandscheibenprolaps sowie die postoperative Betreuung nach Bandscheibenoperationen
seit 1994Betreuung von Patienten mit neurologischen oder orthopädischen Problemen als freiberuflich tätige Physiotherapeutin
seit 1994laufend Weiterbilldungen in den Bereichen Neurologie, Orthopädie, Atemtherapie und Schmerztherapie
1995 - 1997Karenz
1997 - 2003Diplomierte Physiotherapeutin an der Universitätsklinik für Innere Medizin/Intensivmedizin

Schwerpunkte: Atemtherapie, Frührehabilitation nach Herzinfarkt, Schlaganfall,.....
2001 - 2002Ausbildung in Akupunktmassage nach Penzel; Abschluss mit Prüfung und Diplom
seit 2001Gemeinschaftspraxis für Physiotherapie am Laaerberg

Schwerpunkte:
In der Neurologie: Schlaganfall, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson
In der Orthopädie: Probleme am Bewegungsapparat; im Besonderen Wirbelsäule, Hüfte, Knie, Sprunggelenk und Schulter
seit 2002Start der Osteopathieausbildung an der Wiener Schule für Osteopathie
seit 2005Zusammenarbeit mit Dr. Max Böhler
Praxis für Orthopädie und Physiotherapie/Osteopathie
2005Erfolgreicher Abschluss der strukturellen Osteopathie
2006Erfolgreicher Abschluss der Cranio Sacralen Osteopathie
2007Erfolgreicher Abschluss der visceralen Osteopathie
2008Erfolgreicher Abschluss der 6jährigen Ausbildung zur Osteopathin
2008Start des Universitätslehrganges für den Master in Osteopathie an der Donauuniversität Krems
seit 2008Lehrassistententätigkeit an der Wiener Schule für Osteopathie
2009Post graduate Kurse: Typaldos 1, 2 und 3 (Fasziendystorsionsmodell)
2009Ausbildung zur Supervisorin in Osteopathie
2010 - 2018Biodynamische Cranialosteopathie bei Tom Shaver Level 1 - 9
2011Abschluss des Universitätslehrganges mit dem Master of science in Osteopathie
2013Post graduate Seminar: Osteopathie in der Gynäkologie
2013Post graduate Seminar: Funktionsstörung des Kiefergelenks / Zahnregulierung bei Philip Van Caille
seit 2014Hospitationspraxis für Osteopathiestudent/innen
2014Manipulationskurs für Wirbelsäule und Hüfte
2014Faszienforschungswoche an der Universität Ulm
2014Zusatzausbildung: Kiefergelenk in der osteopathischen Verkettung bei Erwachsenen bei Philip Van Caille
2016Faszienkurs "Der geschmeidige kraftvolle Rücken" bei Divo Müller
2016Fascia - Tonning Kurs bei Divo Müller
2017Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht
2018Post graduate Seminar: Mechanical Link Level 1
2018Faszienkongress Berlin: die neuesten Forschungsergebnisse rund um die Faszie
2018Faszientraining Beckenboden Grund- und Aufbaukurs bei Divo Müller
2019Manuelle und gerätegestützte Therapieformen in der Narbenbehandlung bei Prof. Dr. Robert Schleipp
2019Post graduate Seminar: Endokrine und exokrine Drüsen
2020Narbenbehandlung nach Liedler








Sie sind hier: Therapeut*innen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung